Angebot

Die Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen unterstützt beim strukturellen Aus - und Aufbau multiprofessioneller Netzwerke Frühe Hilfen und begleitet bei der konzeptionellen Weiterentwicklung. Die für die örtliche Netzwerkkoordination zuständigen Jugendämter können sich ein regionalspezifisches Beratungspaket zusammenstellen, z. B. mit


• Konzeptentwicklung
• Evaluation
• Praxisberatung
• Prozessbegleitung
• Qualitätsentwicklung und -sicherung.


Regionalen Netzwerkkoordinatoren wird ein modulares Qualifizierungsprogramm angeboten. Zudem organisiert die Landeskoordinationsstelle den überregionalen Fachaustausch im Land Brandenburg. Auf Bundesebene hat sie die Aufgabe übernommen, das Nationale Zentrum Frühe Hilfen bei der Dokumentation und Evaluation der Bundesinitiative im Land Brandenburg zu unterstützen.

ZurĂĽck zur Startseite